amp templates

Unsere aktuellen Projekte

Wir realisieren unsere Projektarbeit mit der Hilfe des
Plan Stiftungszentrums und Plan International.

Eine sichere Zukunft
für junge Frauen

Nepal

Ungefähr 1.500 junge Menschen in Nepal wandern jeden Tag aus, weil sie keine angemessene Anstellung finden. Stark eingeschränkte Job- und Ausbildungs-möglichkeiten und schlechte Arbeits-bedingungen wie niedrige Löhne bringen sie dazu, ihre Heimat zu verlassen. Häufig migrieren sie unter unsicheren Bedingungen. Auch innerhalb des Landes migrieren viele junge Menschen beispielsweise in Städte. Dort sind besonders junge Frauen großen Risiken wie Ausbeutung und Gewalt ausgesetzt.

Was wir erreichen wollen

Zugang zu einem sicheren und fördernden Umfeld für junge Frauen in von Männern dominierten Arbeitsbereichen
Aufklärung über Arbeitsrechte und Ausbildungsmöglichkeiten
Angemessene Arbeitsbedingungen
Verbessertes Einkommen für Arbeit-nehmerinnen oder Kleinstunternehmerinnen


Was wir dafür tun

Theoretische und praktische Berufsausbildung für junge Frauen im Bereich Tourismus
Schaffung potentieller Arbeitsplätze mit angemessenen Arbeitsbedingungen durch die Zusammenarbeit mit lokalen Unternehmen
Sensibilisierung der migrierenden Frauen für mögliche Risiken in städtischen Gebieten
Stärkung der Frauen in ihren (Arbeits-)Rechten, für ein eigenes und nach ihren Vorstellungen erwirtschaftetes Einkommen

KINDERHEIRAT VERHINDERN

Tansania


Werden Mädchen früh verheiratet, brechen sie häufig die Schule ab, geraten in ökonomische Abhängigkeit und werden oft früh schwanger. Eine Gefahr für Leib und Leben.

Was wir erreichen wollen

Wir wollen Mädchen ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen und ihre Gesundheit schützen
Sie sollen selbst entscheiden können, wann sie heiraten und ihr erstes Kind bekommen
Mit dem Projekt werden 580 Mädchen direkt erreicht, indirekt aber 86.000 Menschen

Was wir dafür tun

Über Jugendclubs können sich Mädchen und Jungen über sexuelle und reproduktive Rechte informieren
Freiwillige Multiplikatoren werden ausgebildet, über Kinderheirat, ungewollte Schwangerschaft und Kinderrechte zu informieren
Besonders benachteiligte Mädchen werden darin unterstützt, einen Beruf zu finden und ein Unternehmen zu gründen

Sicheres Lernen in abgelegenen Bergregionen

Nepal

Obwohl in Nepal die Grundausbildung bis zur 8. Klasse verpflichtend und bis zur 10. sogar kostenfrei ist, gehen 662,250 Kinder im Alter von 5-12 Jahren nicht zur Schule, unter den Sekundarschulkindern sind es sogar 1,6 Mio. Vor allem Mädchen sind gefährdet, die Schule vorzeitig abzubrechen.

Was wir erreichen wollen

Wir wollen Zugang zu hochwertiger Bildung an sicheren und inklusiven Schulen ermöglichen, die eine sichere, kindgerechte und geschlechtersensible Lernumgebung schaffen.
Kinder die die Schule unter- oder ganz abgebrochen haben müssen wieder in die Schulen integriert werden, 
Förderung der Gleichberechtigung der Geschlechter

Was wir dafür tun

Instandsetzung von Schulgebäuden
Verbesserung der Sanitär-und Wasserversorgung und Bau Geschlechter-getrennter Toiletten
Jahrgangsübergreifende Gruppen zur Lese-Förderung
Gezielte Schulungen für Lehrkräfte und Eltern
Einrichtung von mobilen Klassen, um Schulwege für Kinder aus hochgelegenen Gebieten zu verkürzen und sicher zu gestalten